dbk+5 Ultraschall-Doppelbogenkontrolle

Sensor matrix Standardprogramm

Überblick

Die dbk+5 erweitert das Einsatzgebiet der Doppelbogenkontrollen auf schwere Kartonagen, Wellpappen und Kunststoffplatten.

Sensorfamilie als PDF herunterladen
Gesamtkatalog als PDF

Highlights

  • Besonders leistungsstarke Ultraschall-Doppelbogenkontrolle speziell für Abtastung von Wellpappen bis Kunststoffplatten mehrerer mm Dicke
  • 3 Steuerereingänge für externe Empfindlichkeitvorwahl auf das Material, Trigger und Teach-in
  • Option Teach-in z.B. für die Abtastung mit einem Ölfilm verklebten Blechen
  • Kompakter Aufbau im M18 x 1-Gewinderohr

Basics

  • Sichere Erkennung von Einzel- und Doppelbogen
  • Kein Teach-in erforderlich (Plug and play)
  • Doppelbogen- und Fehlbogenausgang
  • Arbeitsabstand Sender – Empfänger von 30 bis 70 mm wählbar
  • Option Trigger für Anwendungen im Schuppenstrom
  • Parametrisierbar mit LinkControl

Beschreibung

Die Ultraschall-Doppelbogenkontrolle dbk+5

ist für die Abtastung von dünnen Blechen, Kunststoffplatten und Wellpappen mit solchen Materialstärken ausgelegt, die oberhalb des Arbeitsbereichs der dbk+4-Sensoren liegen. Das Funktionsprinzip ist das gleiche wie bei der dbk+4. Die Systeme unterscheiden sich wesentlich nur in den zu detektierenden Materialien. (Weitere Erläuterungen siehe dbk+4.)

Typische Materialien

im Anwendungsbereich der dbk+5 sind Bleche bis ca. 2 mm Stärke (abhängig vom Metall), Kunststoffplatten und Leiterplatten-Basismaterialien bis zu mehreren Millimetern Stärke sowie auch grobe Wellpappen.

Papiere können senkrecht zum durchlaufenden Bogen abgetastet werden. Bei Blechen, Kunststoffplatten und Leiterplatten-Basismaterialien ist die dbk+5 mit einer Neigung von 10°–18° zum durchlaufenden Bogen zu montieren. Der optimale Winkel ist durch Versuche zu ermitteln. Wellpappen sind unter einem Winkel von 35°–45° schräg gegen die Wellen zu vermessen.

Sender und Empfänger

sind in M18 x 1 mm-Gewindehülsen untergebracht und in einem frei wählbaren Abstand von 30 bis 70 mm zueinander zu montieren.

 

Top