sks Ultraschallsensor

Sensor matrix Standardprogramm

Überblick

Unser „Kleinster“: Der sks-Sensor im Miniaturgehäuse.

Sensorfamilie als PDF
Gesamtkatalog als PDF

Highlights

  • Sehr kleine Gehäuseabmessungen mit zwei M3-Gewindebuchsen
  • Baugleich mit vielen optischen Sensoren eine echte Alternative bei kritischen Anwendungen
  • Verbesserte Temperaturkompensation optimaler Arbeitspunkt in nur 45 Sekunden

Basics

  • Schaltausgang in pnp- oder npn-Ausführung
  • Analogausgang 4–20 mA oder 0–10 V
  • microsonic-Teach-in über einen Taster
  • 0,1 mm Auflösung
  • Betriebsspannung 20–30 V

Beschreibung

Der sks Sensor

ist der kleinste, quaderförmige Ultraschallsensor von microsonic und hat gegenüber den zws-Sensoren ein um 33% kleineres Gehäusevolumen.

Der sks Ultraschallsensor passt mit seiner kompakten Bauweise in beengte Einbauverhältnisse beispielsweise für die Abtastung von Leiterplatten und Wafern in der Elektronikindustrie, für die Anwesenheitskontrolle auf Förderbändern oder die Füllstandsmessung in kleinen Behältnissen. Gerade wenn kapazitive oder optische Sensoren an Ihre physikalischen Grenzen stoßen, lassen sich aufgrund der gleichen Bauform mit zwei M3-Gewindebuchsen die Ultraschallsensoren einfach eintauschen.

Für die sks Sensorfamilie

stehen 2 Ausgangsstufen zur Auswahl:

1 Schaltausgang, wahlweise in pnp- oder npn-Schaltungstechnik
1 Analogausgang 4–20 mA oder 0–10 V

Die Temperaturkompensation

bei dem Analogsensor konnte noch einmal deutlich verbessert werden. Nach dem Zuschalten der Betriebsspannung erreicht der Ultraschallsensor bereits nach 45 Sekunden ihren Arbeitspunkt. Einflüsse der Eigenerwärmung und der Einbaubedingungen werden jetzt kompensiert. Dies bringt verbesserte Genauigkeit kurz nach dem Einschalten der Versorgungsspannung und im laufenden Betrieb.

Der Teach-in-Taster

an der Oberseite des Ultraschallsensors erlaubt komfortabel die Einstellung des gewünschten Schaltabstandes und der Betriebsart.

Zwei Leuchtdioden

zeigen den Betriebszustand des Sensors an.

Der sks Ultraschallsensor mit Schaltausgang kennt drei Betriebsarten

  • einfacher Schaltpunkt
  • Zweiweg-Reflexionsschranke
  • Fensterbetrieb

Der Schaltausgang wird eingestellt,

indem das zu erfassende Objekt in der gewünschten Entfernung (1) zum Sensor positioniert und der Taster für ca. 3 Sekunden gedrückt wird. Anschließend ist der Taster erneut für ca. 1 Sekunde zu drücken. Fertig.

Teach-in eines Schaltpunktes

Eine Zweiweg-Reflexionsschranke

lässt sich mit einem fest montierten Reflektor einrichten. Ultraschallsensor und Reflektor sind zu montieren, dann ist der Taster für ca. 3 Sekunden zu drücken. Abschließend ist der Taster für ca. 10 Sekunden zu drücken. Die Zweiweg-Reflexionsschranke ist eingerichtet.

Teach-in einer Zweiweg-Reflexionsschranke

Für die Einstellung des Analogausgangs

ist zunächst das zu erfassende Objekt auf der sensornahen Fenstergrenze (1) zu positionieren und der Taster für ca. 3 Sekunden zu drücken. Dann ist das Objekt auf die sensorferne Fenstergrenze (2) zu verschieben. Abschließend muss der Taster erneut für ca. 1 Sekunde gedrückt werden. Fertig.

Teach-in einer Analogkennlinie bzw. eines Fensters mit 2 Schaltpunkten

Für die Einstellung eines Fensters

mit 2 Schaltpunkten ist bei einem Schaltausgang in gleicher Weise zu verfahren.

Öffner/Schließer

und steigende/ fallende Analogkennlinie können ebenfalls über den Taster eingestellt werden.

Top